Close
Social profiles

Es gibt unzählige Höschenwindeln auf dem Markt, von billig bis unangenehm teuer ist alles dabei. Ich hab für meine Kinder schon länger eine Auswahl getroffen, bei denen das Preis-Leistungsverhältnis passt und ich bin auch mit dem Saugverhalten sowie mit der Passform zufrieden.

Die richtige Passform gefunden!

Nun, wie das so ist… Man kann nie genügend Windeln haben! 😀 Besonders bei Stoffwindeln ist man gut beraten, wenn man immer ein paar mehr als eigentlich benötigt in der Hinterhand hat, damit man nie in die unangenehme Situation kommt, keine sauberen Windeln mehr zur Verfügung zu haben. Gut, das könnte mir eh nicht mehr passieren, trotzdem hab ich ab und an gerne eine neue Windel im Schrank.
Da ich selbst nähe und mir das Geld für den Kauf zu schade ist, lege ich seit kurzem öfter selbst Hand an.
Für das folgende, selbst kreierte Schnittmuster, kopierte ich eine vorhandene Höschenwindel auf sechs aneinandergeklebte Stück DINA4 Blätter:
img_20180624_093501_196
Ich übertrug alle notwenigen Dinge und machte mich ein paar Tage später daran, diesen Schnitt auszuprobieren.
Auf Instagram hatte ich ein paar Videos darüber veröffentlicht, die ich hier reinkopieren wollte, aber leider kann ich mit meinem Free-Tarif keine Videos hochladen. Schade! Wer möchte kann auf mein Instagram Profil gehen und in meinem Profil, mit der Highlightfunktion, diese Storys noch ansehen.
NEU! Das mit dem Video hat geklappt! Yeah! Zwar nur ganz kurz, aber es hat geklappt:


Wer das nicht kann oder nicht machen möchte, dem zeige ich hier nun einfach die fertige Höschenwindel:
img_20180701_092206_879
Baumwollfrottee. Upcycling aus einem alten Badetuch meiner Schwiegermutter. Innen als Saugmaterial eine Lage Molton und zwei Lagen Baumwollfrottee

Inzwischen bastelte ich nochmals an der Passform und machte die Flügel oben etwas schmaler und veränderte dadurch die Snaps an den Verschlussflügeln, aber im großen und ganzen ist alles gleich geblieben…
Hier noch ein Tragefoto, vor der Änderung:
img_20180701_152354_553
Wie man vielleicht erkennen kann, zeichnete ich mit blauer Schneiderkreide eine Linie ein. An dieser Linie wurde die Höschenwindel noch verkleinert.

img_20180701_091342_3961
Die Trageprobe war erfolgreich. Bei der nächsten Höschenwindel werde ich allerding weniger Breite am Schritt nehmen. Mit einer Bambus-Hanfeinlage und einer CBI Einlage sind wir super durch die Nacht gekommen!

Mit ein bisschen Geschick und Können kann man super fast alles was man so kaufen kann, selbst herstellen und mit der eigenen Arbeitskraft und indem man upcycling betreibt, Geld und Ressourcen sparen! 
Das Nähen hab ich mir übrigens selbst beigebracht. Sah mir ganz, ganz viele Youtube Videos an und fragte mich bei Schwiegermama und bei Freunden die nähen können durch und so lernte ich die Grundlagen ziemlich schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.