Liebe Geschwister,

wer meinen letzten Beitrag über Freikirchen kennt, der weiß schon, dass ich die Sache mit den vielen verschiedenen Bibelauslegungen und den darauf folgenden Ungereimtheiten unter den Christen nicht verstehen kann und auch nicht verstehen will.

Jeder, der mir erzählt, er sei Christ und überzeugt davon, dass Jesus für ihn und seine Sünden gestorben ist, der ist mein Bruder oder meine Schwester im Glauben.

Unabhängig davon, in welche Kirche er geht! Oder ob in gar keine. Wie könnte ich also so hochnäsig sein und meinen Glaubensgeschwistern ihren Glauben absprechen, oder noch schlimmer, ihnen einen Irrglauben unterstellen? Das steht mir nicht zu!

Ich kann meine Sichtweise der Dinge erklären und für meinen Glaubensbruder oder meine Glaubensschwester beten, wenn ich meine, diese liegen falsch. Aber ihnen vorhalten, sie würden falsch glauben? Das geht gar nicht!

Alle Gläubigen auf dieser Erde sind die Gemeinde Gottes. Wir sind Gottes Kinder!

Wir sollten in dieser Welt Salz und Licht sein und uns nicht gegenseitig in die Mangel nehmen.

Alle Äußerlichkeiten sind Schall und Rauch, nur das was im Inneren des Menschen ist zählt. Geld, Besitz, Schönheit. Alles Vergänglichkeiten, die nicht relevant sind. Konzentrieren wir uns lieber auf das was kommt und auf unsere Hauptaufgabe: Menschenfischer sein!

Liebe Grüße,

eure Anni Side

2 thoughts on “Die Gemeinde Gottes”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.