Evangelische Kirche beschließt Segnung gleichgeschlechtlicher Ehen

Vor zwei Wochen wurde innerhalb der evangelischen Kirche eine Abstimmung darüber abgehalten, ob homosexuelle Paare von der Kirche gesegnet werden sollen. Die Abstimmung führte mit knapper Mehrheit zu einem: Ja.

Spaltung verhindern

Was ist der Hintergrund? Innerhalb der evangelischen Kirche gibt es wohl zwei Lager. Die einen für die homosexuelle Ehe, die anderen dagegen. Nun dachte man sich, damit die Kirche sich nicht spaltet, macht man einen Kompromiss und lässt über eine Segnung homosexueller Paare abstimmen.

Wie die einzelnen Pfarrer dies handhaben, ist ihnen überlassen. Sie können sich anhand ihres Gewissens entscheiden.

Es werde jedoch nur Paare öffentlich gesegnet, die bereits vor dem Staat getraut worden sind. Manche in einem speziellen Segnungsgottesdienst “Traugottesdienst”, manche im Zuge des wöchentlichen Gottesdienstes. Sprich, die evangelische Kirche koppelt ihre Segnung an die weltliche Trauung. Für eingetragene Lebenspartnerschaften ist lediglich die seelsorgerische Segnung vorgesehen.


Leiter der evangelischen Diözese Oberösterreich Superintendent Gerold Lehner könne mit seinem Gewissen nicht vereinbaren, die Verbindung von homosexuellen Paaren als Ehe zu definieren. “Hier sind die Aussagen der Bibel zu klar”, sagt Lehner, berichtet die OÖN.

glaube.at


Pfarrerin Veronika Obermeir-Siegrist in Linz sagt hingegen: “Das österreichische Recht sieht vor, homosexuelle Paare nicht mehr zu diskriminieren. Und die Kirche sollte hier auch die Liebe in den Vordergrund stellen.”

glaube.at

Wem sollte man nun folgen? Der Welt oder Gott?


Der Lektor der Gemeinde in Windischgarsten und ehemaliger Direktor des „Blauen Kreuzes“ findet deutliche Worte. Im Gespräch mit GLAUBE.at meint Reichert: „Ich bin zutiefst erschüttert, dass die Evangelische Kirche von Gottes Wort so abgewichen ist. Homosexualität wird im Alten und Neuen Testament, sogar von Jesus selbst, als Sünde bezeichnet. Die Entscheidung legalisiert im Grunde diese Sünde. Ich bin nicht stolz auf Bischof Bünker, stolz wäre ich, wenn er sagen würde, dass das nicht in Ordnung ist, aber wir den Sünder lieben. Das hat Jesus ja auch getan. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie das weitergehen soll mit der Evangelischen Kirche. Ich denke, es ist ein großer Riss entstanden.“

glaube.at

Ist diese Entscheidung nun trotzdem Anlass, für weitere Konfrontationen innerhalb der evangelischen Kirche? Kommt es trotz allen Kompromissen doch zu einer Spaltung? Es bleibt abzuwarten.

Weiterführende Links:

https://www.krone.at/1879804

https://www.evangelisch.de/inhalte/111225/20-11-2014/segnung-homosexueller-bunt-wie-ein-regenbogen

https://www.glaube.at/news/kirche/evangelische-kirche/article/1000002229-evangelische-kirche-beschliesst-homosexuelle-paare-zu-segnen/

3 Replies to “Evangelische Kirche beschließt Segnung gleichgeschlechtlicher Ehen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.