Mit bloggen Geld verdienen- wie ist das rechtlich in Österreich geregelt?

Wie der aufmerksame Leser dieses Blogs sicherlich schon mitbekommen hat, verdiene ich mit diesem Blog nichts. Im Gegenteil, ich zahle jährlich die Domainkosten und finanziere mir so mein Hobby. Nun hat sich jedoch ein Kooperationsangebot angemeldet und bevor ich zu- oder absagen wollte, informierte ich mich über die rechtliche Lage in Österreich.

Ich informierte mich über ein Bloggernetzwerk via Facebook und eine Steuerberaterin, die sich auf Blogger spezialisiert hat, antwortete mir sehr kompetent.

Wichtig! Das gilt nur für Österreich!

Rechtliche Lage in Österreich

In Österreich besteht die Möglichkeit ein Kleingewerbe anzumelden, für einen Jahresumsatz von bis zu 30.000 Euro. Das ist eine Menge! Jedenfalls für einen Blog. Für die Anmeldung eines Kleingewerbes fallen geringe einmalige Kosten von 20 bis 30 Euro, bei der zuständigen Wirtschaftskammer, an.

Es gibt jedoch auch laufende Kosten, was da zum einen die Sozialversicherung wäre und zum anderen die Unfallversicherung. Hinzu kommt noch der jährliche Beitrag an die jeweils zuständige Wirtschaftskammer, welcher Bundesländer-abhängig geregelt ist.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann man jedoch von der Sozialversicherung befreit werden.

Außerdem sind Kleinunternehmer umsatzsteuerbefreit.

Freibetrag

ABER und jetzt kommt’s: Wenn man unter 730 Euro im Jahr erwirtschaftet, muss man sich NICHT beim Finanzamt melden. Das ist der sogenannte Veranlagungsfreibetrag.

Ich hatte bisher noch keinerlei Einnahmen durch diesen Blog. Sprich, in meinem Fall könnte ich gut eine Kooperation eingehen, ohne schlechtes Gewissen, von wegen, dass ich Steuern hinterziehe und mich somit strafbar mache. Wer noch intensiver in das Thema eintauchen möchte, der kann sich die im Anhang angeführten Quellenangaben durchlesen.


Quellen:

https://www.wko.at/service/steuern/kleinunternehmerregelung-oesterreich.html

https://www.wko.at/service/steuern/Im_Nebenberuf_Unternehmer.html

https://www.bmf.gv.at/steuern/arbeitnehmer-pensionisten/dienstvertrag-werkvertrag/einkommensteuer-einkuenfte-aus-freien-dienstvertrag-werkver.html

https://www.wko.at/service/arbeitsrecht-sozialrecht/Sozialversicherung_Kleingewerbe_einfach.html

https://www.wko.at/service/netzwerke/Mitgliedsbeitraege.html

https://sevdesk.at/lexikon/kleingewerbe/

Bild mit freundlicher Genehmigung von Anni Side | andererseits.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.