Hilft Gott nicht immer?

Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2020 von Anni Side

Neulich beschwerte sich ein Christ bei Facebook, dass Gott ihm nicht mehr helfen will. Er bat Ihn schon so oft um Hilfe und es kommt nichts.
Nun, ist unser Gott wirklich nicht bereit uns zu helfen, wenn wir Seine Hilfe dringend brauchen?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht stimmt. Gott weiß bloß besser wo und wann wir Seine Hilfe wirklich benötigen. So lässt uns auch mal vor einem Problem stehen, das wir selbst lösen sollten. Da müsste man sich vielleicht ein wenig anstrengen oder sich Gedanken machen, aber sofort in Panik geraten und herumjammern, dass Gott nicht hilft, bringt meistens gar nichts.

Meine Kinder schreien auch oft: “Papa, hilf mir…” Und sie tun es oft, nicht weil sie dringend mein Eingreifen brauchen, sondern weil sie gern möchten, dass ich ihr Problem löse und sie sich einfach bequem machen können. Deswegen sage ich ihnen oft, dass sie ihr Problem auch selbst lösen können, ohne dass sie mich dafür brauchen.
Mir ist leider aufgefallen, dass die neue Generation schlecht mit Problemen umgehen kann, weil sie sich nicht mehr anstrengen und nicht mehr denken wollen.

Gott hat uns aber die Fähigkeiten und das Gehirn gegeben, damit wir in der Lage sind, alles zu überwinden. Und wenn wir wirklich an unsere Grenzen kommen oder nach langem Überlegen und Versuchen unser Problem nicht lösen können, dann kann Er eingreifen und uns helfen. Dafür brauchen wir den Glauben und das Vertrauen zu Ihm. Aber Gott glaubt auch an uns und an die Fähigkeiten, die Er uns geschenkt hat. Im Hintergrund bleibt Er ja immer da! Er lässt uns niemals allein, auch wenn wir viele Dinge selbst lösen können. Dafür können wir Ihm hinterher auch die Ehre geben, denn ohne das Leben und ohne Seinen Geist in uns, wären wir zu nichts fähig.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.